KRAKEN 90.61 € - LTC   | 12.7 %

KRAKEN 202.57 € - ETH   | 6.2 %

Vorstellung: Baikal Miner Giant+ #Lohnt sich das?!

In diesem Blog möchten wir einen Miner aus dem Hause „Baikal Miner“ vorstellen. Dieses Unternehmen machte zuletzt 2016/2017 auf sich aufmerksam, als wie aus dem nichts plötzlich sehr leistungsstarke Miner angekündigt worden sind. Viele haben daher nicht wirklich damit gerechnet, das Baikal Miner die bestellten Geräte auch wirklich liefern wird.

Quelle: baikalminer.com
Quelle: baikalminer.com

Wie man heute weiß, hat man sich zum Glück geirrt und die ersten Kunden von Baikal Miner konnten fette Renditen mit ihren neuen Minern aus dem Hause Baikal einfahren.

Nun hat Baikal Miner vor wenigen Tagen bereits die nächste Generation Miner angekündet. Grund genug für uns sich mal den neuen Baikal Miner Giant+ anzusehen und eine leichte Prognose unter dem Motto zu wagen: #Lohnt sich das?!

http://www.baikalminer.com/

Technische Daten Baikal Miner Giant+

  • Algorithm:X11 / X13 / X14 / X15 / Quark / Qubit
  • Hash Rate:2000MH/s(±10%)
  • Power supply:12V 6pin ATX Power
  • Interface:1 X Ethernet
  • Temp Operation:0 ~ 40 ℃
  • Dimension:300mm(L) x 140mm(W) x 125(H)
  • Weight:2980g

Je nach Algorithmus liegt der Stromverbrauch bei diesem Miner bei 248 Watt bis 450 Watt. Dabei werden je nach Algorithmus Hashleistungen von etwa 1600 MH/s bis 2000 MH/s erreicht.

Verglicht man den Baikal Miner Giant+ mit dem Antminer D3 (über den wir ebenfalls schon berichtet haben), dann wird klar, das Baikal Miner hier sicherlich einen sehr fortschrittlichen Miner entwickelt hat, welcher auch andere Algorithmen verarbeiten kann – doch die X11 Leistung und Effektivität kommt nicht an den Antminer D3 heran.

Dennoch sollte man an dieser Stelle nicht vergessen, das die große Besonderheit beim Baikal Miner Giant+ natürlich ist, das dieser eine Vielzahl an unterschiedlichen Algorithmen beherrscht und somit beim Mining sehr flexibel eingesetzt werden kann. Verglichen mit anderen Minern kann der Baikal Miner an dieser Stelle daher deutlich punkten.

Wie auch der Antminer D3 von Bitmain wird auch der Baikal Miner Giant+ von Baikal Miner ohne Netzteil geliefert, sodass man sich am deutschen Markt selbst ein passendes Netzteil kaufen muss. Entsprechende Hinweise zu den Leistungsdaten finden sich jedoch auf der Website von Baikal Miner. http://www.baikalminer.com/

Zudem sollte jedoch auch beachtet werden, das es auf den Baikal Miner Giant+ laut der Website von Baikal Miner nur eine 30-tägige Garantie gibt. Ein Punkt der sicherlich für viele sehr wichtig ist. Bisher haben wir jedoch noch keine Meldungen über große oder häufige defekte von Baikal Minern gehört – wissen sollte man dies jedoch trotzdem, da diese sehr kurze Garantie natürlich auch ein gewisses Risiko mit sich bringt.

#Lohnt sich das?!

Natürlich müssen wir auch bei diesem neuen Miner aus dem Hause Baikail Miner der Frage nachgehen #Lohnt sich das?! Was wäre eine Miner Vorstellung den ohne diesen kurzen Einblick? …

Um diesen Abschnitt der Vorstellung zum Baikal Miner Giant+ etwas vergleichbarer zu gestalten, haben wir im Folgenden ein paar Annahmen getroffen. Diese können je nach Marktlage oder persönlicher Situation nach abweichen oder sich im Laufe der Zeit verändern. Jedoch hat so jeder interessierte die Chance die Zahlen und Ergebnisse zu verstehen und diese ggf. anzupassen.

Vorweg möchten wir an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Bei diesem Blog handelt es sich um keine Beratung, keine Anlageberatung, keine Handlungsempfehlung und keine Investitionsempfehlung. Jeder ist für sein Handeln und seine Entscheidungen selbst verantwortlich!

Die Leistungsdaten des Baikal Miner Giant+

Quelle: baikalminer.com
Quelle: baikalminer.com

Eine Übersicht mit digitalen Währungen und dem entsprechenden Algorithmus:

Hinweis: Hierbei handelt es sich um Schätzwerte aus Miningrechnern mit dem Stand vom 04.08.2017

X11 = DASH = bei 2000 MH/s = ca. 24,37 USD pro Tag

X13 = „Nicehash Pool“ bei 1600 MH/s = ca. 16,8 USD pro Tag

X14 = ~~~~~~

x15=“Nicehash Pool“ bei 1600 MH/s = ca. 16,89 USD pro Tag

Quark = Quark QRK = bei 2000 MH/s = ca. 16,65 USD pro Tag

Qubit = DGB-Qubit (DGB) = bei 2000 MH/s = ca. 24,34 USD pro Tag

Der Strompreis:

Wir gehen in diesem Blog von einem Strompreis von 29,16 Cent je kW/h aus. Dies entspricht dem Durchschnittlichen Strompreis für Haushaltkunden in Deutschland (Stand 2017). Quelle der Daten BDEW 2017 / Wikipedia

Hinweis:

Die Anschaffungskosten sowie sonstige Investitionskosten werden in diesem kleine „Ausflug“ in die „Lohnt sich das?!“ Blogreihe nicht berücksichtigt. Des Weiteren gehen wir in diesem Beispiel davon aus, das ein Monat immer genau 30 Tage hat.

Ergebnisse inkl. Stromkosten vom Baikal Miner Giant+

Hinweis: Hierbei handelt es sich um Schätzwerte aus Miningrechnern mit dem Stand vom 04.08.2017

 Fazit Baikal Miner Giant+

Aufgrund seiner Leistung ist es dem Baikal Miner Giant+ möglich auch bei deutschen Strompreisen von ca. 29,16 Cent pro kW/h zu überzeugen. Fraglich ist jedoch, wie teuer der Baikal Miner Giant+ am Markt angeboten wird und wie lange man bis zum Erreichen des ROI (Return on Investment) brauchen wird.

Wir sind gespannt welchen Preis Baikal Miner für diesen Miner aufrufen wird und wann die ersten Miner im Markt verfügbar sein werden.

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass diese Beispielrechnungen nur ein sehr einfaches Bild berücksichtigen. Zum Mining gehört weit mehr als Strom, Dash-Preis und die Difficulty. Wir können daher jedem Miner nur empfehlen, sich vorher exakt zu informieren! Dabei geht es vor allem um den sehr volatilen Preis und die steigende Difficulty.