KRAKEN 28.73 € - LTC   | 4.9 %

KRAKEN 108.53 € - ETH   | 2.3 %

Vorstellung: AMD RX VEGA 64 #Mining

Seit ein paar Tagen ist nun die neue AMD RX VEGA 64 am Markt, sodass wir uns die Frage stellen was die AMD RX VEGA 64 eigentlich beim Mining so auf dem Kasten hat. Insbesondere die Gerüchteküche sprach ja teils von 60, 70 und teils sogar 100 MH/S beim Ethereum-Mining. Die Frage ist nun, was stimmt wirklich und taugt die AMD RX VEGA 64 nun zum Mining?

Bildquelle: Sapphire Deutschland
Bildquelle: Sapphire Deutschland

Nun ja, halten wir die Spannung mal nicht zu lange aufrecht, den die AMD RX VEGA 64 hat sicherlich eine sehr respektable Hashrate von 30 bis 35 MH/S beim Ethereum Ming, doch so wirklich vom Hocker hauen tut sie damit sicherlich keinen Miner – viele sprechen daher bei der AMD RX VEGA 64 und dem Bezug zum Mining teils auch eher von einem „Flop“ und keinem „Überflieger“ wie eigentlich erwartet oder erhofft.

Es gibt jedoch auch Miner die bereits bis zu 41 MH/S beim Ethereum Mining mit der AMD RX VEGA 64 erreicht haben – vielleicht eröffnen sich in naher Zukunft ja also doch noch Möglichkeiten die AMD RX VEGA 64 zu einem wahren Mining-Biest werden zu lassen.

Insbesondere Gamer sollte sich jedoch davon nicht beindrucken lassen, die AMD RX VEGA 64 ist beim Gaming ein echtes Monster und etwa mit einer GTX 1080 vergleichbar – einfach Wahnsinn. Ein echtes Highlight der AMD RX VEGA 64 stellt unter anderem der extrem schnelle HBM2-Speicher da, welcher für ordentliche Leistung sorgt.

Räusper – Wahnsinn ist aber auch der Stromverbrauch beziehungsweise die Stromaufnahme der AMD RX VEGA 64. Wer sich die neue Grafikkarte mit AMD-Layout anschaut der wird schnell feststellen, dass diese über 2 x 8 PIN mit Strom befeuert werden muss und nein, diese PIN sind keine Deko! Dort wird Strom übertragen und zwar nicht zu knapp… 🙂

Der Abschnitt zum Mining findet sich im unteren Abschnitt dieses Blogs.

Welche Variaten gibt es momentan?

Die AMD RX VEGA 64 wird es zu Beginn in unterschiedlichen Ausführungen und Zusammenstellungen geben. So gibt es Modelle mit Overclocking, ohne Overclocking, mit Wasserkühlung, ohne Wasserkühlung und in unterschiedlichen Farben gibt es die AMD RX VEGA 64 natürlich auch noch. Des Weiteren gibt es teils auch Pakete die Games oder Gutscheine beinhalten – alles in allem wirklich eine sehr große Auswahl, wenn man den eine AMD RX VEGA 64 kaufen möchte.

Für den interessierten Miner sind hierbei jedoch wohl eher die klassischen Modelle mit hohen Taktraten und ohne Wasserkühlung interessant.

Bildquelle: Sapphire Deutschland
Bildquelle: Sapphire Deutschland

Von Sapphire gibt es im Handel daher momentan folgende Varianten:

Technische Daten – Teil 1/2

An dieser Stelle kurz vorab die technischen Daten zur AMD RX VEGA 64, welche sich untereinander eigentlich kaum unterscheiden. Die Ausnahme bildet hierbei jedoch ganz klar die wassergekühlte Variante der AMD RX VEGA 64 welche einen etwas höheren Boost Takt bietet, welcher 131 MHz über dem der Limited Edition und der normalen Variante liegt.

Ansonsten bieten alle drei Varianten 8 GB Grafikspeicher des Typs HBM2, sodass für ordentlich Power im Bereich des Grafikspeichers gesorgt ist. Anschließen kann man an die neue AMD RX VEGA 64 bis zu 4 Bildschirme, welcher sich auf folgende Anschlussmöglichkeiten Verteilen:

  • 1 x HDMI 2.0b
  • 3 x DisplayPort 1.4

Bedenken sollte man beim Kauf einer AMD RX VEGA 64 immer, das der Computer über ein sehr leistungsstarkes Netzteil verfügt. Immerhin verfügt die AMD RX VEGA 64 über eine 2 x 8 Pin Stromversorgung, sodass hier ordentlich Saft benötigt wird um die AMD RX VEGA 64 zu betreiben. In einigen Testberichten ist von Verbräuchen von bis zu 300 – 400 Watt zu lesen, sodass man bei der Auswahl des passendes Netzteils schon aufpassen sollte.

SAPPHIRE Radeon™ RX Vega64 8G HBM2 Liquid CoolingSAPPHIRE Radeon™ RX Vega64 8G HBM2 Limited EditionSAPPHIRE Radeon™ RX Vega64 8G HBM2
GPU4096 Stream Processors
14 nm FinFET
1677 MHz Boost Engine Clock
4096 Stream Processors
14 nm FinFET
1546 MHz Boost Engine Clock
4096 Stream Processors
14 nm FinFET
1546 MHz Boost Engine Clock
InterfacePCI-Express 3.0PCI-Express 3.0 PCI-Express 3.0
Memory2048 bit Memory Bus
HBM2 Memory Type
945 MHz, Effective
8 GB Size
2048 bit Memory Bus
HBM2 Memory Type
945 MHz, Effective
8 GB Size
2048 bit Memory Bus
HBM2 Memory Type
945 MHz, Effective
8 GB Size
Output1 x HDMI 2.0b
3 x DisplayPort 1.4
1 x HDMI 2.0b
3 x DisplayPort 1.4
1 x HDMI 2.0b
3 x DisplayPort 1.4
Resolution5120×2880(60Hz) Pixel DisplayPort Resolution
3840x2160 (60Hz) HDMI Resolution
5120×2880(60Hz) Pixel DisplayPort Resolution
3840x2160 (60Hz) HDMI Resolution
5120×2880(60Hz) Pixel DisplayPort Resolution
4096×2160(60Hz) HDMI Resolution
CoolingWater coolingBlower
Two ball bearing
Blower
Two ball bearing
Form Factor2.0 Part Slot Occupied
10.7(L)X 4.4(W)X 1.6 (H) Dimension /Inch
272(L)X 112(W)X 40 (H) Dimension /mm
2.0 Part Slot Occupied
10.7(L)X 4.4(W)X 1.6 (H) Dimension /Inch
272(L)X 112(W)X 40 (H) Dimension /mm
2.0 Part Slot Occupied
10.7(L)X 4.4(W)X 1.6 (H) Dimension /Inch
272(L)X 112(W)X 40 (H) Dimension /mm

Quelle der Daten: Sapphire Deutschland

Video: Vega and Radeon for Gaming

Das „Werbevideo“ mit einigen Details zur AMD RX VEGA 64 möchten wir dir an dieser Stelle auch nicht vorenthalten. Es beinhaltet einige technische Punkte, ist jedoch naturgemäß eher Werbewirksam gestaltetet. Alles in allem jedoch ganz nett, sodass wir dieses Video hier eingebunden haben.

Videoquell: YouTube / AMD

Technische Daten – Teil 2/2

Im zweiten Teil der technischen Daten zur AMD RX VEGA 64 wird schnell deutlich, das sich neben dem Boost-Clock (Boost Takt) auch der Base Clock (Basis-Takt) teils deutlich unterscheidet. Die wassergekühlte Variante bietet einen Base Clock von 1406 MHz, wohingegen die „normale“ AMD RX VEGA 64 nur 1247 MHZ bietet, was immerhin einem Unterschied von 159 MHz entspricht.

Des Weiteren sollte man sich natürlich auch den Boost Clock und den max Clock (DPM7) genau ansehen, da es hier auch teils deutliche Unterschiede gibt.

SAPPHIRE Radeon RX Vega 64 8GB
HBM2 and 8GB HBM2 Limited Edition
SAPPHIRE Radeon RX Vega 64 Liquid Cooled
Base Clock1247 MHz1406 MHz
Boost Clock1546 MHz1677 MHz
Max Clock (DPM7)1630 MHz1750 MHz
Stream Processors4096 (64 Compute Units)4096 (64 Compute Units)
Memory Clock945 MHz (1,9 Gbps)945 MHz (1,9 Gbps)
Memory Size8192 MB8192 MB
Memory TypeHBM2HBM2
Memory Bus2048 bit2048 bit
Cooler typeAir, Dual-Slot, Silver or Black designLiquid + Radiator, Dual-Slot, Silver design
CrossFire SupportBridgeless, up to 4 GPUsBridgeless, up to 4 GPUs

Quelle der Daten: Sapphire Deutschland | Link

RX VEGA 64 VS GTX 1080

Bei unserer Recherche zur AMD RX VEGA 64 sind wir auf ein sehr schönes Video gestoßen, wo die AMD RX VEGA 64 mit der GTX 1080 verglichen wird. Anhand dieser Werte kann man sich sicherlich schon mal grob ein Bild über die Unterschiede dieser beiden Oberklasse Grafikkarten machen.

Das Test-System aus dem Video hatte folgende Hardware:

  • Intel Core i7 7700k (4,8GHz)
  • Gigabyte Z270X-Ultra Gaming
  • Skill 16 Go DDR4 3000 MHz
  • Windows 10 Pro 64-bit

Videoquelle: YouTube / Benchmark

Mining mit der AMD RX VEGA 64

In diesem Teil des Blogs zur AMD RX VEGA 64 möchten wir nun endlich der Frage nachjagen, ob es Sinn machen kann die AMD RX VEGA 64 für das Mining von digitalen Währungen zu verwenden oder ob man doch lieber bei altbekannter Hardware bleiben sollte.

Des Weiteren gehen wir natürlich auch kurz auf die Frage ein #Lohnt sich das?!

Vorweg möchten wir an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Bei diesem Blog handelt es sich um keine Beratung, keine Anlageberatung, keine Handlungsempfehlung und keine Investitionsempfehlung. Wir zeigen nur auf wo man momentan unter bestimmten Bedingungen stehen könnte. Auch das Mining birgt ein hohes Verlustrisiko für dein eingesetztes Kapital bis zum Totalverlust. Jeder ist für sein Handeln und seine Entscheidungen selbst verantwortlich!

Um vergleichbare Werte zu erhalten, müssen wir nun an dieser Stelle wieder ein paar Annahmen treffen, welche im folgenden Beispiel wie folgt lauten:

  • AMD RX VEGA 64: Hasleistung 37MH/s
  • Stromverbrauch: 300 Watt pro Stunde
  • Stromkosten: 0,2916 Cent pro kW/h
  • Mining: Ethereum Mining -> Dagger Hashimoto

Der Strompreis:

Wir gehen in diesem Blog von einem Strompreis von 29,16 Cent je kW/h aus. Dies entspricht dem Durchschnittlichen Strompreis für Haushaltkunden in Deutschland (Stand 2017). Quelle der Daten BDEW 2017 / Wikipedia

Daraus ergibt sich bei der AMD RX VEGA 64 folgender Ansatz für Stromkosten:

  • 300 Watt x 24 Stunden = 7200 Watt = 7,2 kW pro Tag =  2,10 € Stromkosten pro Tag
  • 7,2 kW x 30 Tage = 216 kW pro Monat = 62,99 € Stromkosten pro Monat

Hinweis:

Die Anschaffungskosten sowie sonstige Investitionskosten werden in diesem kleine „Ausflug“ in die „Lohnt sich das?!“ Blogreihe nicht berücksichtigt. Des Weiteren gehen wir in diesem Beispiel davon aus, das ein Monat immer genau 30 Tage hat.

RX VEGA 64 Ethereum mining Hashrate|Power usage AMD RX/R9 GPU vs NVIDIA GTX 10/9 series

Hier ein Video, welches die Hashleistung von fast allen gängigen Grafikkarten für das GPU-Mining vergleicht. Schön daran ist, das hier auch auf die Stromaufnahme eingegangen wird. Dabei gilt es natürlich zu beachten, dass die Hashleistung je nach Grafikkarte und Einstellung immer etwas Variieren kann.

Videoquelle: YouTube /  Benchmark PC Tech – MultiTechnopark

Ergebnisse inkl. Stromkosten der AMD RX VEGA 64

Hinweis: Hierbei handelt es sich um Schätzwerte aus Miningrechnern mit dem Stand vom 22.08.2017

Anhand der Grafik kann man gut erkennen, das sich das Mining mit der AMD RX Vega 64 momentan nicht wirklich lohnt. Zumindest nicht bei einem Strompreis von 0,2916 € pro kW/h, denn hierbei ergibt sich beim Mining von Ethereum folgendes Ergebnis:

  • Stromkosten pro Monat: 62,9 €
  • Ertrag in Ether pro Monat: 68,1 €

Da wir wissen, dass einige deutsche Miner auf Zugang zu deutlich günstigerem Strom haben, machen wir die gleiche Rechnung auch nochmal für Stromkosten von 0,10 € pro kW/h, sodass wir hier von einem Strompreis von 10 Cent pro kW/h sprechen. Daraus ergibt sich dann das folgende Ergebnis:

Mining mit der AMD RX Vega 64 bei 10 Cent pro kW/h

Betrachten wir nun die Ergebnisse beim Ethereum Mining mit der AMD RX Vega 64 und einem Strompreis von 10 Cent pro kW/h, dann sehen die Ergebnisse natürlich gleich ganz anders aus. Im Detail macht das:

  • Stromkosten pro Monat: 21,6 €
  • Ertrag in Ether pro Monat: 68,1 €

Sodass sich in diesem sehr einfachen Beispiel ein positives Ergebnis von (68,1 € Ehter – 21,6 € Strom) 46,5 € erwirtschaften lässt. Dabei gilt es natürlich zu beachten, dass dies wirklich eine sehr einfache Rechnung ist die viele Variablen enthält, welche sich sehr schnell ändern können, sodass das Ergebnis auch in kurzer Zeit negativ ausfallen kann. Daher sollte und muss diese „Momentaufnahme“ wirklich mit Vorsicht betrachtet werden.

Ob sich das lohnt oder nicht, das muss jeder Miner für sich entscheiden. Gehen wir von einem Anschaffungspreis von 600 € aus, dann bräuchte man ca. 12,9 Monate bis zum ROI (600 / 46,5 = 12,9). (Return-On-Investment). Dabei jedoch noch nicht berechnet sind sonstige Kosten und die Kosten für das System selbst. Mhh – dieser Wert wird viele wohl nicht vom Hocker hauen…

Auch das Mining birgt ein hohes Verlustrisiko für dein eingesetztes Kapital bis zum Totalverlust. Jeder ist für sein Handeln und seine Entscheidungen selbst verantwortlich!

Fazit zur AMD RX Vega 64

Die AMD RX Vega 64 gehört sicher in das Segment der Oberklasse Grafikkarten, wo diese auch ihre Käufer finden wird. Die Leistungen sind mit der GTX 1080 vergleichbar und daher auch nicht klein zu reden. Sicherlich, die AMD RX Vega 64 hat einen beachtlichen Stromverbrauch, doch das wird einen wahren AMD-Fan sicherlich nicht abschrecken.

Dass dieses Konzept funktionieren kann zeigt ja auch, dass es insbesondere beim Verkaufsstart durchaus zu Lieferengpässen gekommen ist. Wer sich aktuell eine AMD RX Vega 64 kaufen möchte muss mit Preisen von ca. 600 bis 800 € rechnen, es gibt aber auch Modelle oder Angebote am Markt die pro Karte fast 1500 € haben möchten. Bei solchen Angeboten liegt es dann teils schon nahe, von Wucher zu sprechen.

Der Preis und die Leistung machen die AMD RX Vega 64 natürlich wieder für die Miner interessant. Da diese durchaus im Bereich der GTX 1080 liegen. Sollte sich jetzt noch Möglichkeiten ergeben, die AMD RX Vega 64 deutlich über die 40 MH/s bringen zu können, dann könnten viele Miner starkes Interesse an der GPU zeigen. Wobei hier natürlich der starke Stromverbrauch beachtet werden sollte, der – sagen wir mal so – für die Miner wirklich nicht schön ist. Beim Gamer mag dieser ja fast egal sein, doch beim Mining kommt es eben doch sehr auf harte Fakten und passende Zahlen an.

Ein weiteres Problem welches die Miner aber auch abschrecken kann, ist der Stromanschluss sowie das passende Netzteil. Die AMD RX Vega 64 benötigt einen 2 x 8 Pin Stromanschluss, sodass die Netzteile schnell an ihre Grenzen kommen. Wer hier 6 GPU’s pro Rig verbauen möchte, der braucht schon ein sehr starkes Netzteil mit den entsprechenden Anschlussmöglichkeiten – nicht einfach!

Daher bleibt abzuwarten ob man die AMD RX Vega 64 nun häufig in Mining-Rigs stehen wird oder ob es doch eher ein Exot beim Mining von digitalen Währungen werden wird. Wir sind jedenfalls gespannt und werden berichten, falls sich neue Werte zum Mining mit der AMD RX Vega 64 ergeben.

Veröffentlicht am: 22.08.2017

~~~~

Bilderquelle:

Die Bilder der RX Vega 64 stammen mit freundlicher Erlaubnis von Sapphire Team Deutschland / SAPPHIRE Technology Ltd.