KRAKEN 48.77 € - LTC   | -1.8 %

KRAKEN 180.93 € - ETH   | -9.4 %

ICOBox und CFC geben Partnerschaft für ICO von CryptoAds bekannt- einem dezentralisierten Marktplatz für digitale Werbung

Anzeige / Diskussionsgrundlage

CFC hat sich für die technischen, rechtlichen und Marketing-Dienstleistungen von ICOBox (dem führenden Anbieter von SaaS-Lösungen für ICOs) für seinen CryptoAds-Token-Verkauf verpflichtet. Der in der Ukraine ansässige CryptoAds Marketplace ist eine leistungsstarke dezentrale Marketing- und Werbeplattform, die auf der Ethereum Blockchain basiert. CFC verfügt über ein ausgereiftes Cloud-basiertes Softwaresystem für den internen Gebrauch und seinen B2C-Sektor und hat sich entschieden, nun auch in den stark wachsenden B2B-Markt zu expandieren.

Die CryptoAds Marketplace-Plattform ist ein transparenter und sicherer Ort für Marken, digitale Werbetreibende, Marketing-Firmen, Content-Publisher und Medien-Influencer um Werbung auf einer dezentralen Plattform anzubieten oder zu buchen. Man kann sich dies so wie einen dezentralen Marktplatz für digitale Werbung vorstellen.

Quelle: tokensale.cfc.io/
Quelle: tokensale.cfc.io/

Werbetreibende können mithilfe der Blockchain-Technologie viele Arten von Multimedia-Anzeigen (natives Video, Live-Casting-Anzeigen, „In der Runde“, vertikales Video, In-App) platzieren. Publisher können ihre Zielgruppenreichweite, Bereitstellungsmethoden und Hosting-Funktionen direkt mit potenziellen Werbetreibenden teilen. Schließlich werden es die intelligenten Verträge beiden Parteien ermöglichen, durch analytischen Austausch eine lohnende Interaktion zu erreichen und gleichzeitig die Ängste vor Anzeigenbetrug zu mildern oder gar ganz ausschließen zu können.

Im jüngsten Ericsson Mobility Report wird geschätzt, dass 44% (269,85 Milliarden USD) aller weltweiten Werbeinvestitionen, die im Jahr 2018 ausgegeben werden, auf digitalen Anzeigen basieren. Ericsson schätzt, dass der Anteil der digitalen Werbung bis 2020 die Hälfte der weltweiten Werbung erreichen könnte. Mit dem Anstieg der digitalen Werbung wächst auch die Zahl der Zwischenhändler, Tracker und natürlich leider auch der betrügerischen Bot-Traffic-Zahlen.

Bitte was? -> betrügerischen Bot-Traffic-Zahlen? -> Ja genau, trügerische beziehungsweise betrügerische Klick-Farmen und andere Scams verbrennen viel Budgets, ohne dass der Werbetreibende etwas über die Anzeigenkunden wissen, geschweige denn, ob jemand überhaupt wirklich die Anzeige gesehen hat.

Quelle: tokensale.cfc.io/
Quelle: tokensale.cfc.io/

CEO und Gründer von CFC Oleksii Vinogradov bemerkte, dass „wir sahen, dass der digitale Werbemarkt anachronistisch (nicht Zeitgemäß) war und eher zu dem Handelssystem vor dem Industriezeitalter passte – voll von Zwischenhändlern, Ineffizienz und Betrügereien. Die Idee hinter CryptoAds besteht darin, diesen schnell wachsenden Marktplatz zu so zu optimieren, das Werbetreibende auf einem sicheren dezentralen Marktplatz direkt mit den Publishern interagieren können und klare Verhältnisse geschaffen werden können.“

CryptoAds bietet also eine praktische Lösung für das Problem der Zwischenhändler in der digitalen Werbewelt. Blockchain- und Smart-Contract-Technologie, die in die Plattform integriert ist, ermöglicht es Werbetreibenden, die Daten ihrer Angebote und Prämien zu speichern, vollwertige Kampagnen über verschiedene Verkaufsstellen zu starten, ihre eigenen Preise und Angebote festzulegen und Feedback in Form einer Profilbewertung abzugeben beziehungsweise wohl auch zu erhalten.

Publisher können eine Historie von gehosteten Anzeigen erstellen, Content-Hosting bereitstellen, das auf große Werbekampagnen zugeschnitten ist, mit Werbetreibenden verhandeln und eine Reputation aufbauen, die effektive Publisher von Betrügern unterscheidet. Zusammengenommen dient die Plattform als neutraler Schiedsrichter für die Durchführung intelligenter Verträge zwischen Werbetreibenden und Publishern. Ein CryptoAds-Prototyp wurde bereits innerhalb des CFC.io-Projekts implementiert, mit seinen über 7 Millionen registrierten Benutzern bildete dieser die Basis für das zukünftige Projekt.

Das CryptoAds Utility Token (CRAD) wird das Plattform-Ökosystem antreiben und quasi den Treibstoff für die Plattform darstellen. Es wird eine feste Anzahl von Token erstellt und es werden keine zukünftigen Token generiert. Das Token wird von Werbetreibenden verwendet um Publisher zu bezahlen, Zahlungen durchzuführen sowie um Belohnungen für die Verwendung von Anzeigencontent zu erhalten. Das CRAD-Token basiert auf dem Ethereum ERC-20-Standard und ist frei übertragbar.

Quelle: tokensale.cfc.io/
Quelle: tokensale.cfc.io/

Mike Raitsyn, Co-Founder von ICOBox, kommentierte: „Es ist eine gute Nachricht für die bevorstehende ICO, zu wissen, dass CryptoAds bereits live ist und positive Ergebnisse erzielt. Mit dem Ausbau des digitalen Werbemarktes freut sich ICOBox darüber, dass CryptoAds den Austauschprozess rationalisieren wird. “

Für weitere Informationen zu CryptoAds von CFC und der kommenden ICO besuchen Sie bitte deren Website unter https://tokensale.cfc.io.

In Kooperation mit icobox.io, Original Quelle: tokensale.cfc.io.

 

Disclaimer / Warnung:

Die Beteiligung an einem ICO (Initial Coin Offering) birgt naturgemäß ein sehr hohes Verlustrisiko für dein eingesetztes Kapital. Daher solltest du sogar im schlimmsten Fall (Worst Case), einen Totalverlust einkalkulieren. Es ist daher mehr als Ratsam, nur solche finanziellen Mittel einzusetzen, deren teilweisen oder vollständigen Verlust – ohne Probleme – verkraftet werden kann. Des Weiteren empfehlen wir, sich vor dem Kauf oder der Beteiligung an einem ICO sehr genau zu informieren und sich auch über die Risiken im Klaren zu sein.

 

Veröffentlicht am: 16.04.2017