KRAKEN 52.84 € - LTC   | 0.5 %

KRAKEN 119.97 € - ETH   | 0.0 %

Dash Mining #Lohnt sich das?!

Im zweiten Blog der Blogreihe „Lohnt sich das?!“ möchten wir uns mit der digitalen Währung Dash beschäftigen. Wir werden daher in diesem Blog mal schauen was die Zahlen beim Dash Mining so hergeben, getreu dem Motto: „Lohnt sich das?!“

Hinweis: Wir möchten an dieser Stelle noch darauf hinweisen, das jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Bei diesem Blog handelt es sich um keine Beratung, keine Anlageberatung, keine Handlungsempfehlung und keine Investitionsempfehlung.

DASH arbeitet mit X 11 – das bedeutet, das sich DASH mit einem ASIC X 11 Miner, GPU und CPU minen lässt. Um keines der drei Methoden zu „untergraben“, gehen wir beim DASH Mining natürlich auf die drei unterschiedlichen Methoden / Varianten ein. Es wird sich zeigen, das hier die eine oder andere Überraschung lauert.

Des Weiteren sollte bei der digitalen Währung „DASH“ beachtet werden, das es beim Aufbau des „Netzwerkes“ einen durchaus erheblichen Unterschied gibt. Denn anders als beim Bitcoin erhalten die Nodes für Ihren Betrieb auch eine Entlohnung, sodass sich folgende Formel auftut:

  • 45 % des Blockrewards erhalten die Miner
  • 45 %des Blockrewards erhalten die Masternodes
  • 10 % sind für das „Buget System“

Mit Blockrewards ist im Grunde genommen die Belohnung oder Vergütung für das Finden von Blöcken gemeint. Beim Bitcoin liegt der Blockreward momentan bei 12,5 Bitcoin (Stand 2017). Beim DASH liegt der Blockrewards momentan bei 3,88 DASH pro Block. Die Miner würden also theoretisch nur 1,746 Dash pro Block erhalten, momentan bekommen die Miner jedoch 50 % ( 1,94 Dash ) pro Block.

Da man für den Betrieb einer DASH Masternode mindestens 1000 DASH benötigt, möchten wir an dieser Stelle nicht auf das genaue Verfahren eingehen. 1000 DASH entsprechen zum Zeitpunkt dieses Blogs etwa 38.540 USD (Stand: 01.03.2017)

Mehr Informationen zum Masternode finden sich unter dieser externen Seite:

http://dashmasternode.org/what-is-a-masternode/

Unsere Annahmen zu DASH-Mining

Der Strompreis

Wir gehen in diesem Blog von einem Strompreis von 29,16 Cent ja kW/h aus. Dies entspricht dem Durchschnittlichen Strompreis für Haushaltkunden in Deutschland (Stand 2017). Quelle der Daten BDEW 2017 / Wikipedia

Die Hardware

Bei der Hardware werden wir zwischen CPU (Prozessor) GPU (Grafikkarte) und ASIC unterscheiden. Bei der GPU setzen wir in diesem Beispiel auf die R9 280x. Bei dem ASIC Miner setzen wir auf den ASIC X11 Baikal Mini Miner .

Alternativ zu dieser Hardware könnte man natürlich auch andere Miner bzw. Hardware einsetzen. Eine Übersicht wahrscheinlich geeigneter GPU’s findet sich unter: https://dashpay.atlassian.net/wiki/display/DOC/Mining

1. Leistungsdaten i5 4670k

Stromverbrauch: 84 Watt

0,5 mH/s

Bei der CPU werden wir jedoch noch 30 Watt für das System addieren, da die Berechnung ansonsten unrealistisch wird. Eine CPU funktioniert nun mal nur mit System.

2. Leistungsdaten: R9 280x

Stromverbrauch: 200 Watt

2,9 mH/s

Bei der GPU werden wir jedoch noch 30 Watt für das System addieren, da die Berechnung ansonsten unrealistisch wird. Eine Grafikkarte funktioniert nun mal nur mit System.

3. Leistungsdaten: ASIC X11 Baikal Mini Miner

Stromverbrauch: 40 Watt

150 mH/s

https://dashpay.atlassian.net/wiki/display/DOC/ASIC+X11+Baikal+Mini+Miner

Video zum ASIC X11 Baikal Mini Miner

Videoquelle: YouTube / Asic Minermarket

Kühlung, Wartung & sonstige Kosten

In unserem Beispiel werden wir die Kosten für Kühlung, Wartung & sonstige Kosten außen vorlassen, da diese von Fall zu Fall einfach zu individuell sind. Oft benötigen kleine Minder keine extra Kühlung oder Wartung, wohingegen größere Miner – ohne eine extra Kühlung – keine Chance mehr hätten.

Wer mag kann hier jedoch für eine 150 Watt Raumentlüftung ca. 29,39 € pro Monat hinzurechnen.

DASH Preis

In diesem Beispiel gehen wir von einem Dashpreis von 38,54 USD ~ 36,62 € pro Dash aus.

Network Difficulty

In diesem Beispiel gehen wir von einer Network Difficulty von 102440,05533559 aus.

Zusammenhang zwischen Hashleistung und Difficulty:

Bei der angenommen Network Difficulty von ~102440,05533559 können in 24 Stunden mit 1 mH/s ungefähr 0,00038098 DASH erzeugt werden. Das entspricht in etwa 0,01395149 €.

Berechnungen für Beispiel 1 „i5 4670k“

Bitte hierbei beachten, dass es zu kleinen Rundungsdifferenzen kommen kann.

Strom

  1. Stromverbrauch pro Stunde: 114 Watt
  2. Stromverbrauch pro Tag: 24 Stunden x 114 Watt = 2736 Watt ~ 2,736 kW/h
  3. Stromverbrauch pro Monat (30 Tage): 30 Tage x 2,736 kW/H = 82,08 kW/h
  4. Stromkosten pro Tag: 2,736 kW/h x 0,2916 € =0,80 €
  5. Stromkosten pro Monat (30 Tage): Stromkosten Tag x 30 =23,93 €

DASH

  1. DASH pro Tag bei 0,5 mH/s: 0,00038098  * 0,5 = 0,00019049 DASH
  2. Wert der DASH pro Tag: 0,00019049 DASH x 36,62 € pro DASH = 0,01 €
  3. DASH pro Monat bei 0,5 mH/s: DASH pro Tag ( DASH) x 30 Tage = 0,0057147 DASH
  4. Wert der DASH‘s: 0,0057147 DASH x 36,62 € pro DASH = 0,21 €

Ergebnis:

Trifft man die Annahmen so, wie wir es in diesem Beispiel gemacht haben, dann kommt leider ein sehr negatives Ergebnis beim CPU DASH Mining heraus. Hier die Zahlen zum DASH Mining im Detail:

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,01 € – Stromkosten pro Tag 0,80 € = -0,79 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 0,21 € – Stromkosten pro 30 Tage 23,93 € = -23,73 €

Berechnungen für Beispiel 1 „R9 280x“

Bitte hierbei beachten, dass es zu kleinen Rundungsdifferenzen kommen kann.

Strom

  1. Stromverbrauch pro Stunde: 230 Watt
  2. Stromverbrauch pro Tag: 24 Stunden x 230 Watt = 5520 Watt ~ 5,52 kW/h
  3. Stromverbrauch pro Monat (30 Tage): 30 Tage x 5,52 kW/H = 165,6 kW/h
  4. Stromkosten pro Tag: 5,52 kW/h x 0,2916 € = 1,61 €
  5. Stromkosten pro Monat (30 Tage): Stromkosten Tag x 30 = 48,29 €

DASH

  1. DASH pro Tag bei 2,9 mH/s: 0,00038098  * 2,9 = 0,00110484 DASH
  2. Wert der DASH pro Tag: 0,00110484 DASH x 36,62 € pro DASH = 0,04 €
  3. DASH pro Monat bei 2,9 mH/s: DASH pro Tag ( DASH) x 30 Tage = 0,03314526 DASH
  4. Wert der DASHs: 0,03314526 DASH x 36,62 € pro DASH = 1,21 €

Ergebnis:

Trifft man die Annahmen so, wie wir es in diesem Beispiel gemacht haben, dann kommt leider auch beim GPU Mining mit der R9 280x ein wirklich sehr negatives Ergebnis heraus. Hier die Zahlen zum DASH Mining im Detail:

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,04 € – Stromkosten pro Tag 1,61 € = -1,57 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 1,21 € – Stromkosten pro 30 Tage 48,29 € = -47,08 €

Aufgrund der sehr deutlichen Zahlen haben wir die Berechnung für 10 Cent pro kW/h weggelassen und haben den Wert „zum Spaß“ direkt auf 1 Cent pro kW/h gesetzt, sodass das Ergebnis wirklich mehr als deutlich wird.

Gehen wir im Folgenden nun von einem Strompreis pro kW/h von 1 Cent aus, dann kommt man beim Mining mit der R9 280x auf folgende Ergebnisse:

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,0404 € – Stromkosten pro Tag 0,0552 € = -0,0147 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 1,2138 € – Stromkosten pro 30 Tage 1,656 € = -0,4422 €

Geht man also von dem unrealistischen Fall aus, das jemand nur 0,01 € pro kW/h zahlen muss, dann würde er selbst bei diesem verdammt guten Strompreis noch ein leichtes Minus beim DASH Mining erwirtschaften.

Man kann daher durchaus sagen, dass das CPU und das GPU DASH Mining momentan als unrentabel betrachtet werden kann oder muss. Ein Ergebnis was in unseren Augen wirklich etwas überrascht.

Berechnungen für Beispiel 3 „ASIC X11 Baikal Mini Miner“

Bitte hierbei beachten, dass es zu kleinen Rundungsdifferenzen kommen kann.

Strom

Stromverbrauch pro Stunde: 40 Watt

Stromverbrauch pro Tag: 24 Stunden x 40 Watt = 960 Watt ~ 0,96 kW/h

Stromverbrauch pro Monat (30 Tage): 30 Tage x 0,96 kW/H = 28,8 kW/h

Stromkosten pro Tag: 28,8 kW/h x 0,2916 € = 0,28 €

Stromkosten pro Monat (30 Tage): Stromkosten Tag x 30 = 8,40 €

DASH

DASH pro Tag bei 150 mH/s:  0,00038098  * 150 = 0,057147 DASH

Wert der DASH pro Tag:  0,057147 DASH x 36,62 € pro DASH = 2,09 €

DASH pro Monat bei 150 mH/s: DASH pro Tag ( DASH) x 30 Tage = 1,71441 DASH

Wert der DASHs: 1,71441 DASH x 36,62 € pro DASH = 62,78 €

Ergebnis:

Trifft man die Annahmen so, wie wir es in diesem Beispiel gemacht haben, dann kommt beim ASIC DASH Mining mit dem ASIC X11 Baikal Mini Miner ein positives Ergebnis heraus. Hier die Zahlen zum DASH Mining im Detail:

  • Erwirtschaftet pro Tag 2,09 € – Stromkosten pro Tag 0,28 € =1,81 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 62,78 € – Stromkosten pro 30 Tage 8,4 € = 54,38 €

Es scheint daher wirklich möglich momentan DASH Mining zu betreiben und ein positives Ergebnis zu erzielen. Wir geben hierbei jedoch zu bedenken, dass der Kurs vom DASH innerhalb der letzten Tage bzw. Wochen sehr stark gestiegen ist.

Nichts desto trotz möchten wir an dieser Stelle jedoch auch auf unsere klassischen 10 Cent pro kW/h eingehen, wie wir es in der Blogreihe „Lohnt sich das?!“ immer machen.

  • Erwirtschaftet pro Tag 2,0927 € – Stromkosten pro Tag 0,096 € = 1,9967 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 62,7817 € – Stromkosten pro 30 Tage 2,88 € = 59,9017 €

Aufgrund der eh schon sehr geringen Stromkosten beim ASIC X11 Baikal Mini Miner fällt daher die Senkung des Strompreises auf 1 Cent pro kW/h kaum ins Gewicht.

Fazit zum DASH Mining:

Auch dieser Blog in der Reihe „Lohnt sich das?!“ hat wieder die eine oder andere Überraschung ans Tageslicht bringen können. Insgesamt kann man sicherlich sagen, das sich das CPU und GPU DASH Mining selbst bei niedrigsten Stromkosten nicht mehr lohnt. Der Grund dafür liegt unserer Meinung nach vorallem in der Einführung von ASIC Minern, welche in der Lage sind DASH bzw. X11 zu minen.

Was jedoch verwunderlich war, das selbst beim DASH ASIC Miner zu deutschen Strompreisen ein positives Ergebnis zu erzielen ist. Wir sehen den Grund insbesondere in der kürzlichen Preissteigerung von DASH. Des Weiteren sollte beachtet werden, das es nicht so leicht ist einen DASH ASIC Miner zu erwerben. Wir haben auf den üblichen „deutschen“ Plattformen kein Angebot für ein solches Gerät gefunden.

Wir empfehlen und raten jedem der sich ernsthaft mit dem Mining beschäftigt oder mit dem DASH Mining beginnen möchte, sich vorher exakt über die genauen Umstände zu informieren. Wir haben in diesem Beispiel nur einige Fakten zusammengetragen um ein „Gefühl“ dafür zu bekommen, was DASH Mining bedeutet. Daher geben wir zu bedenken, dass beim DASH Mining noch einige weitere Variablen beachtet werden sollten, da ansonsten schnell ein Minus erreicht werden kann.

Quellen:

https://dashpay.atlassian.net/wiki/display/DOC/Mining+vs.+Masternode

https://www.dashninja.pl/blocks.html

https://chainz.cryptoid.info/dash/block.dws?629117.htm

DASH ANN auf Bitcointalk

Bilderquellen:

https://www.dash.org/promotional-graphics/

Veröffentlicht am: 01.03.2017