KRAKEN 28.73 € - LTC   | 4.9 %

KRAKEN 108.40 € - ETH   | 2.3 %

Vorstellung und Interview mit netwaehrung.de… & Gründer Daniel

Kryptowährungen und vor allem Bitcoin erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Für Neueinsteiger sind der Handel und das Investieren in Bitcoin allerding nicht immer einfach. Den Bitcoinkauf zu erleichtern hat sich netwaehrung.de zum Ziel gesetzt. Mit einer erfrischend einfachen Prepaidmethode ist es jedem Bitcoinfan möglich, an der Kryptorevolution teilzunehmen. Heute sind wir im Gespräch mit Daniel, dem Gründer und Geschäftsführer von netwaehrung.de

Chris | bitcoin-live.de: Hallo Daniel, vorab schon mal vielen Dank das du dir die Zeit für ein ausführliches Interview genommen hast. Insbesondere in der heutigen Zeit, ist dies oft nicht mehr möglich. Lass uns doch etwas über dein neues „Projekt“ netwaehrung.de sprechen. Ich bin mir sicher das viele noch gar nicht so recht etwas damit anfangen können und eventuell die eine andere Frage im Raum steht. Verrate unseren Lesern zu Beginn doch etwas über dich selbst und deine ersten Berührungspunkte mit der Bitcoin und Blockchain-Szene?

Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de
Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de

Daniel | netwaehrung.de: Hallo Chris. Ich denke wie viele Bitcoin Enthusiasten kam ich das erste mal durch Zufall mit Bitcoin in Kontakt. Eben ein typischer Newsfeed der beim durchscrollen der Nachrichten meine Aufmerksamkeit erregte. Reißerisch wurde dort über das Phänomen Bitcoin spekuliert und aus welchen Gründen er sich nicht etablieren könnte. Damals konnte ich mit dem ganzen Thema noch nichts anfangen aber es weckte mein Interesse, selber Bitcoins „auszuprobieren“. Leider stand ich recht schnell vor vielen Hürden, da die Möglichkeiten, Bitcoin zu kaufen in Deutschland doch stark eingeschränkt waren – und leider ist das bis heute auch nur wenig besser geworden. Mir war klar, dass ich sicher nicht der einzige bin, der vor diesem Problem steht. Bei netwaehrung geht es auch um die einfache und unbürokratische Möglichkeit, allen Interessierten in Deutschland Bitcoinkäufe zu ermöglichen. Vom kleinen Testpaket bis hin zu großen Investitionen.

Chris | bitcoin-live.de: Okay, das klingt ja spannend. Wie genau können wir uns das Konzept von netwaehrung.de nun vorstellen? Ich habe gesehen, dass man neben „handelsüblichen Gutscheinen“ auch Bitcoin bei dir kaufen kann?

Daniel | netwaehrung.de: Das Konzept ist eigentlich recht simpel. Stell dir vor, du bist zu einer Geburtstagsfeier eingeladen, aber weißt nicht viel über das Geburtstagskind. Man sagt mit einem Gutschein kann man nicht viel falsch machen, aber leider ist das nur die halbe Wahrheit. Schenkt man einen Elektronikmarktgutschein aber der Beschenkte interessiert sich nicht für Elektronik, sondern hätte lieber einen Gutschein für seinen nächsten Einkauf im Möbelhaus ist niemand so wirklich zufrieden. Zurückgeben ist nicht möglich und mühsame Privatverkäufe sind meist den Aufwand nicht Wert. Laut einer Erhebung sind bis zu 50% aller Gutscheine dazu bestimmt, nie eingelöst zu werden. Bei Onlinegutscheinen liegt es auch daran, dass die Einlösung an eine Registrierung gebunden ist. An diesen Problemen knüpfen wir an.

Videoquelle: YouTube / netwaehrung Online

netwaehrung ist letzten Endes der „Gutschein für den Gutschein“. Anstatt sich bei Kauf für ein Produkt festlegen zu müssen erwerben die Kunden ein Gutschein von netwaehrung selbst. Und dieser Gutschein kann nach Kauf für Produkte Dritter eingetauscht werden. Es ist ideal als Geschenk geeignet, da der Beschenkte selber entscheiden kann, wann er welchen Gutschein benötigt. So kann ein netwaehrung Gutschein im Wert von 200 Euro beispielsweise zu 50 Euro Guthaben für die Drogerie und 50 Euro für den Juwelier eingetauscht werden. Und die restlichen 100 Euro können immer noch für ein anderes Produkt eingetauscht werden. Zum Beispiel Bitcoin, die direkt an das private Wallet des Kunden versendet werden. In allen Fällen ist uns wichtig, dass die Einfachheit im Vordergrund steht. Wir lagern die Bitcoin der Kunden nicht bei uns zwischen, sondern jeder Kunde erhält seine Bitcoin direkt an sein eigenes, privates Wallet. Aber selbst, wenn man gar nichts findet, bieten wir für unseren Gutschein die Möglichkeit der unkomplizierten Rückgabe und Erstattung, so hat man kein Geld unnötig verschenkt.

Chris | bitcoin-live.de: WOW, das ist aber von der Bürokratie in Deutschland sicherlich nicht einfach zu lösen gewesen. Wo liegen denn nun die Vorteile von netwaehrung.de, gegenüber dem Kauf an einer Börse oder einem einfachen Marktplatz?

Daniel | netwaehrung.de: Wir glauben, dass viele Bitcoineinsteiger von der teilweise sehr komplexen Vorgehensweise beim Bitcoinkauf abgeschreckt werden. Wir alle sind es gewohnt, beim Onlineshopping mit ein paar Klicks alles erledigt zu haben. Doch beim Bitcoinkauf ist es anders.

Oft müssen lange Wartezeiten für die Legitimation und Registration des Käufers eingeplant werden. Kopien privater Dokumente wie Ausweis und sogar Bankkarten müssen zum Teil an im Ausland sitzende Firmen übermittelt werden. Der Support ist nicht immer in deutscher Sprache und bei Problemen kann es vorkommen, dass Bitcoin Guthaben nicht auf die privaten Wallets der Kunden ausgezahlt werden. Das Guthaben ist zwar technisch noch existent aber der Kunde kann nicht darüber verfügen. Und auch beim Kauf selber wird man von unterschiedlichsten Möglichkeiten vorerst erschlagen. Als Neuling sind Sachen wie Hebelhandel vielleicht nicht dazu geeignet, das Vertrauen zu steigern.

Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de
Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de

Mit Sitz in Deutschland und können wir auf alle Anfragen unserer Kunden reagieren. Wir verzichten auf eine Registration und eventuell nötige Legitimationsprozesse – zum Beispiel bei hohem Gutscheinwert –  werden noch während des Bestellvorganges durchgeführt. Der Kauf selber funktioniert wie jeder andere Einkauf in einem einfachen Onlineshop. Einmal Versand ist unser Gutschein an keine weiteren Bedingungen geknüpft und kann sorgenfrei eingelöst werden. Entscheidet sich der Kunde für Bitcoin, erhält er es direkt an sein eigenes, privates Wallet und kann sofort darüber verfügen. Wir möchten Leute ansprechen, die in Bitcoin investieren wollen und dazu einen einfachen Weg suchen. Und natürlich all diejenigen, die, genau wie ich früher, das ganze einfach nur mal „ausprobieren“ wollen.

Chris | bitcoin-live.de: Ja verstehe, das ist für viele sicher deutlich einfacher und vor allem deutlich bequemer. Ich kann mir gut vorstellen, dass es hier einen gewissen Markt an Interessenten und Käufern gibt. Wie gehst du denn mit dem Thema Datenschutz um? Man hört und liest ja im Bereich der Bitcoin und Blockchain-Szene die „merkwürdigsten Dinge“. Teils verständlicher und teils eher unverständlicher Natur.

Daniel | netwaehrung.de: Fehlende Transparenz beim Datenschutz ist sicherlich auch einer der Gründe, weshalb Neuinteressierte beim Thema Bitcoinkauf noch zurückhaltend sind. Zwar versprechen viele Unternehmen eine größtmögliche Sicherheit der angegebenen Daten und übermittelten Dokumente, doch teilen Sie diese dann doch mit Drittanbietern um beispielsweise Legitimationen durchführen zu können. Diese haben unter Umständen nicht so restriktive Einstellungen zum Thema Datenschutz. So kommen letzten Endes doch sehr private Angaben in den Umlauf – bei Anbietern mit Sitz im Ausland noch weitaus intransparenter als es uns allen lieb sein könnte.

Wir folgen hier einem anderen, einfachen Ansatz. Wir teilen keinerlei Daten und Dokumente mit Drittanbietern. Das bedeutet, dass auch bei dem wichtigen Thema Legitimation kein direkter Austausch mit anderen Unternehmen stattfindet, sondern die Kundendaten bestenfalls gesichtet werden. Und das in der Regel von netwaehrung selber.

Auch ein wichtiger Punkt der sich herauskristallisiert hat ist der Schutz von Gutscheinen. In Zeiten von Phishing und Internetkriminalität kann es vorkommen, dass ein per E-Mail versandter Gutschein von unberechtigten Dritten abgefangen und eingelöst wird, bevor der eigentliche Kunde Zeit hat zu reagieren. Das ist nie schön und sorgt für Frustration. Um dem entgegenzuwirken bieten wir allen unseren Kunden die Möglichkeit, Ihre Gutscheine mit einer eigens ausgewählten Passphrase und sogar einem SMS-Code abzusichern. Bei Einlösung wird demnach das bei Kauf festgelegte Passwort abgefragt und an die bei Kauf hinterlegte Handynummer wird ein Code gesendet. Erst wenn diese Schritte erfolgreich abgeschlossen wurden, ist der Gutschein einlösbar – die Angst vor gestohlenen Gutscheinen kann dadurch stark minimiert werden.

Diese Schutzmechanismen sind für unsere Kunden natürlich kostenfrei und alle damit zusammenhängenden Gebühren werden von uns übernommen.

Chris | bitcoin-live.de: Na das klingt doch mal richtig gut, ich denke das wird viele Interessen sehr freuen. Datenschutz ist einfach ein Thema was Unternehmen im 21. Jahrhundert sehr ernst nehmen sollten. Wie siehst du denn die Entwicklung innerhalb der nächsten Jahre und was für Entwicklungsstufen dürfen wir bei netwaehrung.de in Zukunft noch erwarten?

Daniel | netwaehrung.de: Es gibt zwei Schwerpunkte, die wir 2018 gesetzt haben. Zum einen ist es die gerade in Entwicklung befindliche netwaehrung App, die es unseren Kunden ermöglichen soll noch einfacher Bestellungen durchzuführen und Gutscheine einzulösen. Wir haben bereits eine Kooperation zum Bezahlen per Handyrechnung für die Netze von dem größten deutschen Mobilfunkanbieter,Telefónica Deutschland und möchten darauf aufbauend den Kreis zwischen Desktop und mobiler Nutzung schließen.

Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de
Quelle: D. Pfeiffer | netwaehrung.de

Zum anderen sitzen wir gerade an unserem „netwaehrung Snack“. Ein physikalischer Gutschein der im stationären Handel zu kaufen sein soll und dann auf unserer Website für unsere Produkte eingelöst werden kann.

Chris | bitcoin-live.de: Vielen Dank, wir sind wirklich sehr gespannt und würden uns freuen weiter über netwaehrung.de Berichten zu dürfen. An dieser Stelle wünschen wir die erst mal weiterhin viel Glück und natürlich viel Erfolg für dein Projekt „netwaehrung.de

Veröffentlicht am: 15.11.2017