KRAKEN 101.27 € - LTC   | -4.1 %

KRAKEN 495.70 € - ETH   | -2.2 %

Nauticus Blockchain in Melbourne veröffentlicht ICO und neue Kryptobörse

  • Bis zu 30 Prozent Bonus für frühe Unterstützer der Nauticus Coin
  • Kann am Ende der ICO auf dem neuen Nauticus Crypto and Fiat Exchange gehandelt werden
  • Sechs ethische globale Bank- und E-Commerce-Lösungen mit einer Kryptowährung
Quelle: nauticus.io
Quelle: nauticus.io

Das finnische Fintech-Unternehmen Nauticus hat angekündigt, dass sein Initial Coin Offering (ICO) am 31. März starten wird. Dies ist die erste Phase der mutigen Vision des Unternehmens für sechs ethische globale Banking- und E-Commerce-Lösungen mit Blockchain-Technologie. Die Vorregistrierung / „First Open“  ist bereits jetzt offen, wobei es hierbei zu beachten gilt, das die ersten Unterstützer mit bis zu 100 kostenlosen Münzen belohnt werden sollen.

Im Gegensatz zu den meisten neuen Kryptowährungen können „ICO-Backer“ ihre Nauticus-Münzen sofort auf der Cryptocurrency und Fiat Exchange handeln. Nauticus Coin-User erhalten 50% Rabatt auf die Handelsgebühren an der Börse, was die Annahme, Verwendung und den Preis der Kryptowährung fördert soll.

Quelle: nauticus.io
Quelle: nauticus.io

Die Börsen- und Zahlungsplattform befindet aktuell sich in der Entwicklung und soll etwa  Mitte 2018 auf den Markt kommen. Es werden zunächst erst mal 100 Krypto- und 6 Fiat-Währungen (USD, EUR, JPY, HKD, AUD und ZAR) zum Handel angeboten. Dieses Angebot möchte man jedoch innerhalb von 12 Monaten auf mehr als 300 Kryptowährungen an der Börse steigern,  womit sich diese neue Börse sehr schnell international neben den Top-10-Börsen platzieren wird. Des Weiteren möchte man natürlich auch im Bereich der Fiat-Währungen deutlich zulegen, sodass hier bis zu 16 Fiat-Währungen gehandelt werden sollen.

Aktuell werden täglich Kryptowährungen im Wert von rund 30 Milliarden US-Dollar gehandelt. Diese Zahl wird in die Zukunft vermutlich nochmal deutlich anwachsen. Beachtlich hierbei ist, das aktuell nur ca. 170 aktive Plattformen zum Austausch von Kryptowährungen dieses explosive Wachstum weltweit nutzen.

Nauticus plant im Jahr 2019 zudem auch eine nachhaltige und vor allem großflächige Mining-Farm zu errichten, das Einnahmen und zugleich eine beträchtliche Menge an Serverkapazität bereitstellen wird, um eine ultraschnelle Verarbeitung für alle Nutzer von Nauticus-Diensten sicherzustellen. Das Zentrum wird aus ökologischer Sicht auf erneuerbare Energien setzen.

Insbesondere Gewinne sollen direkt in das laufende Geschäft reinvestiert werden, um die Entwicklung eines kostengünstigen eCommerce-Marktplatzes zusammen mit Händler- und Peer-to-Peer-Zahlungen zu unterstützen. Diese neuen Plattformen werden von Nauticus Coin, Exchange, Mobile App und Wallet unterstützt.

Quelle: nauticus.io
Quelle: nauticus.io

Das Unternehmen wird auch eine „one and done“ -Kundenverifizierung (Know Your Customer (KYC)) anbieten und eine ICO-Community gründen, die Ressourcen und Dienstleistungen für neue ICOs sowie ein Qualitätsverifizierungssystem bereitstellen wird. Weitere Informationen finden Sie im Whitepaper auf der Website.

Nauticus hat gerade die Vorregistrierung / „First Open“  für sein Initial Coin Offering gestartet.

Der Vorverkauf beginnt am 18. März und die ICO selbst läuft vom 31. März bis 18. Mai 2018.

ICO-Unterstützer die sich jetzt auf der Website registrieren, werden mit bis zu 100 KOSTENLOSEN COINS belohnt. Die Nauticus Coin wird sechs globale Banking- und E-Commerce-Lösungen unterstützen und kann am Ende der ICO-Periode an der Nauticus Exchange gehandelt werden können. Frühe Unterstützer der Nauticus ICO erhalten einen BONUS VON BIS ZU 30 PROZENT FREIER MÜNZEN.

Für weitere Informationen und um unser Whitepaper zu lesen, besuchen Sie nauticus.io

Für alle Medienanfragen kontaktieren Sie media@nauticus.io

Trete unserer Telegramm-Community bei. Folgen Sie auf Twitter und Facebook

 

Original Quelle: www.nauticus.io| Raditya S Prabawa, Relationship Manager

 

Disclaimer / Warnung:

Die Beteiligung an einem ICO (Initial Coin Offering) birgt naturgemäß ein sehr hohes Verlustrisiko für dein eingesetztes Kapital. Daher solltest du sogar im schlimmsten Fall (Worst Case), einen Totalverlust einkalkulieren. Es ist daher mehr als Ratsam, nur solche finanziellen Mittel einzusetzen, deren teilweisen oder vollständigen Verlust – ohne Probleme – verkraftet werden kann. Des Weiteren empfehlen wir, sich vor dem Kauf oder der Beteiligung an einem ICO sehr genau zu informieren und sich auch über die Risiken im Klaren zu sein.

Veröffentlicht am: 14.02.2018