KRAKEN 89.70 € - LTC   | 11.5 %

KRAKEN 200.66 € - ETH   | 5.8 %

Monero Mining #Lohnt-sich-das-?!

Im dritten Blog der Blogreihe „Lohnt sich das?!“ möchten wir uns mit der digitalen Währung Monero beschäftigen. Wir werden daher in diesem Blog mal schauen was die Zahlen beim Monero Mining so hergeben, getreu dem Motto: „Lohnt sich das?!“

Hinweis: Wir möchten an dieser Stelle noch darauf hinweisen, dass jeder für sein Handeln selbst verantwortlich ist. Bei diesem Blog handelt es sich um keine Beratung, keine Anlageberatung, keine Handlungsempfehlung und keine Investitionsempfehlung.

Video: Was ist Monero (XMR) – englische Version

Videoquelle: YouTube / Cryptom

Unsere Annahmen zum Monero-Mining

Der Strompreis

Wir gehen in diesem Blog von einem Strompreis von 29,16 Cent ja kW/h aus. Dies entspricht dem Durchschnittlichen Strompreis für Haushaltkunden in Deutschland (Stand 2017). Quelle der Daten BDEW 2017 / Wikipedia

Die Hardware

Bei der Hardware werden wir zwischen CPU (Prozessor) und GPU (Grafikkarte) unterscheiden. Laut unseren Informationen gibt es zum Zeitpunkt dieses Blogs noch keine ASIC Miner für Monero ( XMR ). Bei der GPU setzen wir in diesem Beispiel auf die SAPPHIRE R9 290X. Bei der CPU wird der I7 4770 berücksichtigt.

Alternativ zu dieser Hardware könnte man natürlich auch andere Miner bzw. Hardware einsetzen. Eine Übersicht wahrscheinlich geeigneter GPU’s findet sich unter:

  1. http://monerobechmarks.byethost5.com/?i=1
  2. https://docs.google.com/spreadsheets/d/t_usoLpWsHq7K6-PeYXigCw/htmlview

Alternativ dazu gibt es auf bitcointalk.org einen Thread der sich mit dem Thema ebenfalls beschäftigt:

What Hardware and Software do you use to mine the MONERO XMR

1. Leistungsdaten i7 4770*

Stromverbrauch: ~84 Watt

~273 H/s

Bei der CPU werden wir jedoch noch 30 Watt für das System addieren, da die Berechnung ansonsten unrealistisch wird. Eine CPU funktioniert nun mal nur mit System.

Zum Angebot auf Amazon*

2. Leistungsdaten: SAPPHIRE R9 290X*

Stromverbrauch: ~200 Watt

~745 H/s

Bei der GPU werden wir jedoch noch 30 Watt für das System addieren, da die Berechnung ansonsten unrealistisch wird. Eine Grafikkarte funktioniert nun mal nur mit System.

Zum Angebot auf Amazon*

Je nach Hardware und Serie kann es beim Stromverbrauch und der Leistung zu unterschieden kommen. Daher empfehlen wir vor dem Einsatz von Mining Hardware nochmals genau in Foren oder Listen nach der etwa zu erwartenden Leistung zu schauen. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass es durchaus deutliche Unterschiede bei gleichen Modellen geben kann.

Kühlung, Wartung & sonstige Kosten

In unserem Beispiel werden wir die Kosten für Kühlung, Wartung & sonstige Kosten außen vorlassen, da diese von Fall zu Fall einfach zu individuell sind. Oft benötigen kleine Minder keine extra Kühlung oder Wartung, wohingegen größere Miner – ohne eine extra Kühlung – keine Chance mehr hätten.

Wer mag kann hier jedoch für eine 150 Watt Raumentlüftung ca. 29,39 € pro Monat hinzurechnen.

MONERO Preis

In diesem Beispiel gehen wir von einem Moneropreis von 12,36 USD ~ 11,72 € pro Monero aus.

Network Difficulty

In diesem Beispiel gehen wir von einer Network Difficulty von 6466759368 aus.

Zusammenhang zwischen Hashleistung und Difficulty:

Bei der angenommen Network Difficulty von ~6466759368 können in 24 Stunden mit  100 H/s ungefähr 0,01129198 MONERO erzeugt werden. Das entspricht in etwa 0,132342006 €.

Kurzer Überblick zur Hashrate von Monero (XMR)

Weiterführende Links:

https://whattomine.com/

http://www.coinwarz.com/cryptocurrency

https://de.wikipedia.org/wiki/Monero

Berechnungen für Beispiel 1 „i7 4770“

Bitte hierbei beachten, dass es zu kleinen Rundungsdifferenzen kommen kann.

Strom

  1. Stromverbrauch pro Stunde: 114 Watt
  2. Stromverbrauch pro Tag: 24 Stunden x 114 Watt = 2736 Watt ~ 2,736 kW/h
  3. Stromverbrauch pro Monat (30 Tage): 30 Tage x 2,736 kW/H = 82,08 kW/h
  4. Stromkosten pro Tag: 2,736 kW/h x 0,2916 € =0,80 €
  5. Stromkosten pro Monat (30 Tage): Stromkosten Tag x 30 =23,93 €

MONERO

  1. MONERO pro Tag bei 273H/s: 0,00038098  * 2,73 = 0,030827105MONERO
  2. Wert der MONERO pro Tag: 0,030827105 MONERO x 11,72 € pro MONERO = 0,36 €
  3. MONERO pro Monat bei 273 H/s: MONERO pro Tag ( MONERO) x 30 Tage = 0,924813162 MONERO
  4. Wert der MONERO‘s: 0,924813162 MONERO x 11,72 € pro MONERO = 10,84 €

 

Ergebnis:

Trifft man die Annahmen so, wie wir es in diesem Beispiel gemacht haben, dann kommt leider ein negatives Ergebnis beim CPU MONERO Mining heraus. Hier die Zahlen zum MONERO Mining im Detail:

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,36 € – Stromkosten pro Tag 0,80 € = -0,44 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 10,84 € – Stromkosten pro 30 Tage 23,93 € = -13,09 €

Berechnungen für Beispiel 1 „R9 290x“

Bitte hierbei beachten, dass es zu kleinen Rundungsdifferenzen kommen kann.

Strom

  1. Stromverbrauch pro Stunde: 230 Watt
  2. Stromverbrauch pro Tag: 24 Stunden x 230 Watt = 5520 Watt ~ 5,52 kW/h
  3. Stromverbrauch pro Monat (30 Tage): 30 Tage x 5,52 kW/H = 165,6 kW/h
  4. Stromkosten pro Tag: 5,52 kW/h x 0,2916 € = 1,61 €
  5. Stromkosten pro Monat (30 Tage): Stromkosten Tag x 30 = 48,29 €

MONERO

  1. MONERO pro Tag bei 745 H/s: 0,01129198 * 7,45 = 0,084125251MONERO
  2. Wert der MONERO pro Tag: 0,084125251 MONERO x 11,72 € pro MONERO = 0,985948 €
  3. MONERO pro Monat bei 745 H/s: MONERO pro Tag ( XMR ) x 30 Tage = 2,52375753 MONERO
  4. Wert der MONEROs: 2,52375753 MONERO x 11,72 € pro MONERO = 29,5784 €

 

Ergebnis:

Trifft man die Annahmen so, wie wir es in diesem Beispiel gemacht haben, dann kommt leider auch beim GPU Mining mit der R9 290x ein negatives Ergebnis heraus. Hier die Zahlen zum MONERO Mining im Detail:

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,985948 € – Stromkosten pro Tag 1,61 € = -0,6237 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 29,5784 € – Stromkosten pro 30 Tage 48,29 € = -18,7105 €

Knapp vorbei ist auch daneben oder wie sagt man. Nun ja, der Grund dürfte vor allem an den hohen Stromkosten von 0,2916 € pro kW/h liegen. Wir möchten daher wie in dieser Blogreihe üblich, auch nochmal einen Strompreis von 10 Cent pro kW/h berücksichtigt. Natürlich ist uns klar das dieser für die meisten privaten Haushalte absolut nicht zu erreichen ist. Doch in anderen Ländern oder bestimmten „Umgebungen“ soll dieser Preis durchaus erreichbar sein.

  • Erwirtschaftet pro Tag 0,985948 € – Stromkosten pro Tag 0,552 € = 0,4339 €
  • Erwirtschaftet pro 30 Tage 29,5784 € – Stromkosten pro 30 Tage 16,56 € = 13,0184 €

Die Wertung dieser Ergebnisse lassen wir mal so im Raum stehen. Jeder soll sich selbst ein Bild davon machen, ob die Zahlen für das Menoro Mining sprechen oder nicht. Fakt ist jedoch, dass die Stromkosten auch beim Monero Mining eine sehr große und vor allem wichtige Rolle spielen, wenn es darum geht, Geld zu verdienen oder Geld zu verbrennen.

Fazit zum MONERO Mining:

Insgesamt kann man sicherlich sagen, das sich das CPU und GPU MONERO Mining lohne könnte. Der Grund dafür liegt unserer Meinung nach vor allem im gestiegenen Monero Preis und natürlich an der Tatsache, dass es momentan noch keine ASIC Miner für das Monero Mining gibt.

Ob man sich nun für oder gegen das Monero Mining entscheidet, das muss jeder für sich wissen und entschieden. Grundsätzlich kann man sicherlich je nach Region und den dort herrschenden Bedingungen ein positives Ergebnis beim Monero Mining erzielen.

Wir empfehlen und raten jedem der sich ernsthaft mit dem Mining beschäftigt oder mit dem MONERO Mining beginnen möchte, sich vorher exakt über die genauen Umstände zu informieren. Wir haben in diesem Beispiel nur einige Fakten zusammengetragen um ein „Gefühl“ dafür zu bekommen, was MONERO Mining bedeutet. Daher geben wir zu bedenken, dass beim MONERO Mining noch einige weitere Variablen beachtet werden sollten, da ansonsten schnell ein Minus erreicht werden kann.

Veröffentlicht am: 02.03.2017