bitcoin.de4667.65 €kraken.com4680.2 €bitfinex.com5489.9 $bitstamp.net5505 $huobi.com33822 CNYokcoin.cn34535.02 CNY

Interview mit alpenhof-hotel.de #bezahlen mit Bitcoin

Vor einigen Tagen sind wir in Kontakt mit Alexander Schön von Alpenhof-Hotel.de gekommen. Im freundlichen Gespräch mit einem der Inhaber (Alexander Schön) ergab sich, dass das Hotel Alpenhof bereits Bitcoins im Gastronomie Bereich akzeptiert und somit sicherlich als sehr modern und fortschrittlich bezeichnet werden darf.

Wir waren sofort neugierig und wollten mehr über die Hintergründe und die Berührungspunkte zum Bitcoin erfahren, sodass ein hoffentlich sehr interessantes Interview zwischen Alexander Schön von Alpenhof-Hotel.de und Chris von bitcoin-live.de entstanden ist. Thema dieses Interviews ist natürlich Bitcoin und die Bezahlmöglichkeit mit dieser digitalen Währung im Hotel Alpenhof.

Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de
Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de

Der Alpenhof selbst kann bereits heute auf eine lange Familientradition zurückblicken – wurde dieser doch bereits in den 1960 Jahren von den Großeltern Ernst und Anna Schön gegründet. Heute führen Andreas und Alexander schön gemeinsam den Alpenhof, welcher vor kurzem nach einer großen Umbau- und Modernisierungsmaßnahme wieder den 4 Sterne-Status erreicht hat.

Kurz vorweg: Das Hotel Alpenhof gewährt den Lesern von bitcoin-live.de bis zum 31. August 2017 einen Spezial-Rabatt von 10 % auf den Gesamtbetrag von maximal 200 € pro Person. Dazu muss jedoch 2 Tage vorab eine Reservierung über die E-Mail bitcoinlive@alpenhof-hotel.de erfolgen. Des Weiteren gilt dieser Rabatt natürlich nur bei der Zahlung per Bitcoin, aber das ist doch sicherlich selbstverständlich.

Link zum Alpenhof: www.alpenhof-hotel.de

Beginn des Interviews mit Alexander Schön von alpenhof-hotel.de

Chris | bitcoin-live.de: Vorweg, sind wir eigentlich beim Du oder beim Sie, in der heutigen Zeit weiß man ja bald gar nicht mehr wie man Leute ansprechen soll?

Alexander | alpenhof-hotel.de: Auf jeden Fall beim Du – also Alexander. Ich habe in der Zeit, in der ich in Bitcoin-Foren unterwegs bin, auch nur nette und hilfsbereite Leute kennengelernt, denen ich sofort das Du anbieten würde.

Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de
Andreas und Alexander Schön vom Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de

Chris | bitcoin-live.de: Super, das ist sehr freundlich. Man liest und hört zwar immer wieder das Bitcoin in der Hotel- sowie Gastronomiebranche akzeptiert werden, doch was war der Grund dafür das ihr euch dazu entschlossen habt, den Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren. Klar, der Bitcoin ist seit einiger Zeit wieder sehr populär und auch der Kurs sieht gut aus, doch wo liegt für euch das Kernargument bzw. die Motivation dahinter?

Alexander | alpenhof-hotel.de: Da muss ich etwas ausholen. Mein erster Kontakt zu BTC war eher negativ. Unsere Firma war im Frühjahr letzten Jahres von der Ransomware Locky betroffen. Ich brauchte allerdings zwei Wochen, um mir die nötigen BTC zu beschaffen. Während dieser Zeit habe ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt und mir die Vor- und Nachteile zusammengesammelt.

Ich fand es faszinierend, auf Reisen keine Devisen mehr beschaffen zu müssen und trotzdem z.B. am Strand meine Pina Colada bezahlen zu können. Meine Recherchen damals ergaben jedoch, dass es in Deutschland, speziell in Bayern, noch sehr wenige Bezahl-Möglichkeiten gibt. Also muss ja einer anfangen. Ich dachte mir: warum nicht wir? Übrigens habe ich das Lösegeld damals nicht gezahlt.

Chris | bitcoin-live.de: Wie können wir uns die Zahlung im Hotel Alpenhof per Bitcoin vorstellen. Habt Ihr dazu eine spezielle App auf einem Handy / Tablett installiert oder wie funktioniert das? Gibt es speziell geschulte Mitarbeiter für die Zahlung – wir können uns vorstellen, das Bitcoin für viele sicherlich noch #Neuland ist.

Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de
Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de

Alexander | alpenhof-hotel.de: Zunächst beschränkt sich die Möglichkeit auf unsere beiden Restaurants. Falls wir damit Erfolg haben, ist eine Ausweitung auf Übernachtungsgäste angedacht.

Wir haben uns extra ein Tablet mit einem Wallet zugelegt. Die Servicemitarbeiter geben die Summe in Euro ein, zeigt den QR-Code zum Abscannen dem Gast, der diesen dann bestätigt. Also alles im allen, eine einfache Transaktion und möglichst unkompliziert.

Ich habe mit unserer Restaurantleiterin und der Stellvertretung ein paar Probe-Transaktionen vorgenommen, aber sicher werden die ersten echten Zahlungen absolut spannend sein. Die Rechnung wird ganz normal in Euro ausgewiesen. Der BTC wird bei uns sozusagen wie Devisen behandelt.

Chris | bitcoin-live.de: Bietet ihr bei der Bezahlung mit Bitcoin eine Art „Sonderrabatt“ an. Viele alte Hasen aus der Bitcoinbranche geben ja nur „ungern“ ihre geliebten Bitcoins ab.

Alexander | alpenhof-hotel.de: Für bitcoin-live.de-Leser, haben wir einen Spezial-Rabatt von 10% eingeräumt, bis zu einem Gesamtbetrag von maximal 200 Euro pro Person. Den gibt es bis zum 31. August 2017. Voraussetzung ist eine Reservierung per Email über bitcoinlive@alpenhof-hotel.de mindestens zwei Tage im Voraus und natürlich eine Zahlung per Bitcoin.

Chris | bitcoin-live.de:  Welche technischen und vor allem steuerlichen Hürden waren bei der Realisierung der Bitcoin-Akzeptanz zu meistern?

Alexander | alpenhof-hotel.de: Eigentlich keine so großen… Das Tablet war die einzige Hardware und für die Steuer wird das Ganze bei uns wie Devisen behandelt. Alles in allem, ist die Anschaffung eines EC- oder KK-Terminals aufwendiger und teurer. Dazu zahle ich auch keine Provision.

Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de
Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de

Chris | bitcoin-live.de: Eine Frage die sicher viel zu früh kommt, aber hat bei euch schon jemand mit Bitcoins bezahlt? Falls nicht, gab es schon erste Reaktionen von Hotelgästen?

Alexander | alpenhof-hotel.de: Wir haben tatsächlich schon Gäste gehabt, die mit Bitcoins gezahlt haben. Eine Familie mit Freunden hat es auf unserer Internetseite gelesen, und ist deshalb extra zu uns zum Brunch gekommen. Auch für diese Familie war es das erste Mal, dass sie in einem Restaurant auf diese Weise zahlen konnten. Wir haben das schon fast zelebriert und Fotos gemacht. Ich hoffe sehr, dass dieses Beispiel Schule macht.

Chris | bitcoin-live.de: Eine abschließende Frage habe ich noch: Habt ihr Aufgrund eurer Erfahrung im Bereich Bitcoin Tipps für andere Hotels und Gastronomiebetriebe? Würdet ihr es wieder so machen?

Alexander | alpenhof-hotel.de: Das wird sich erst mit der Zeit herausstellen. Da ja aktuell Japan den BTC als offizielles Zahlungsmittel akzeptiert hat, bin ich auf unsere ersten Gäste aus diesem Land gespannt.

Mit allen Vor- und Nachteilen die mir bisher bekannt sind, würde ich es wieder so machen, und hoffe, dass sich eine höhere Akzeptanz einstellt.

Ende des Interviews mit Alexander | alpenhof-hotel.de

Wir von bitcoin-live.de möchten uns an dieser Stelle nochmals beim gesamten Alpenhof -Team und im Besonderen bei Alexander Schön für den freundlichen Kontakt und das herzliche Interview bedanken.

Es ist wirklich erstaunlich, wie aus einem Negativ-Erlebnis etwas so positives Geschaffen werden konnte. Viele hätten nach einem Virusbefall (Ransomware Locky) und einer damit einhergehenden Zahlungsaufforderung in Bitcoin, dem Bitcoin sicherlich erst mal für lange Zeit dem Rücken gekehrt. An dieser Stelle jedoch am Ball zu bleiben und nun den Bitcoin für seine eigenen Interessen und Vorteile zu nutzen, das finden wir einfach großartig.

Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de
Hotel Alpenhof | www.alpenhof-hotel.de

Fazit:

Abschließend betrachtet ist dies ein weiterer wichtiger Schritt für den Bitcoin in der „normalen“ Welt anzukommen. Daher sind Unternehmer wie Alexander Schön vom Hotel Alpenhof sicherlich als essentiell wichtig zu betrachten. Denn wenn hier niemand den ersten Schritt macht und sich traut, dann wird der Bitcoin für immer in einer Nische bleiben.

Die steigende Akzeptanz und die positive Kursentwicklung stimmen uns jedoch sehr positiv. Momentan kostet 1 Bitcoin ca. 2000 €, was vor einem oder 2 Jahren für viele sicherlich noch unvorstellbar gewesen wäre. (Stand: 29.05.2017)

Wir hoffen, dass es noch viele weitere Unternehmer mit einer gewissen Weitsicht gibt, sodass man seine Bitcoins in Zukunft auch sinnvoll im täglichen Leben nutzen kann. Die Möglichkeit in der Hotel- und Gastronomiebranche mit Bitcoins zu kaufen finden wir hervorragend!




Werbung