KRAKEN 51.20 € - LTC   | 3.7 %

KRAKEN 264.29 € - ETH   | 3.0 %

AlfaToken ICO macht Smart Contracts auch für Anwender ohne Programmierkenntnisse zugänglich

Anzeige

AlfaToken, ein Service, der es Start-ups und innovativen Unternehmern ermöglicht, ihre eigenen ICO-Tokens und Smart-Contracts ohne Programmierkenntnisse zu erstellen, bereitet sich auf die Durchführung seines Initial Token-Angebots mit Hilfe von ICOBox vor, dem weltweit führenden Anbieter von ICO-Lösungen. AlfaToken plant, Dienstleistungen in 14 Smart-Contract-Bereichen anzubieten, von ersten Münzangeboten und Immobilienvermietungen über Kredite und Versicherungen bis hin zu Geschäftsprozessmanagement, Smart Homes und Immobilientransfers.

AlfaToken wurde im Jahr 2017 gegründet, nachdem man eine Markt-Lücke auf dem ICO-Markt festgestellt hat und diese nun für sich nutzen möchte. Insbesondere sah das Unternehmen eine Chance für seine Ethereum-Smart-Verträge im Immobilienmarkt im Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar (Airbnb-Prognosen), im Peer-to-Peer-Kreditmarkt (einschließlich Hypotheken) im Wert von bis zu 180 Milliarden US-Dollar nach Business Insidern und auch der Versicherungsmarkt im Wert von 4,5 Billionen Dollar laut einem Bericht des Institute of International Finance aus dem Jahr 2016.

Quelle: alfatoken.com
Quelle: alfatoken.com

AlfaToken möchte den ICO-Prozess deutlich vereinfachen, indem Benutzer Token ausgeben und intelligente Verträge für einen ICO-Vorverkauf oder ICO auf seiner Ethereum-Blockchain erstellen können. Wichtig dabei ist AlfaToken jedoch, das hierzu vom Benutzer keine Blockchain-Entwickler beschäft werden müssen oder eine spezielle Software von nöten ist. Quasi ein „Plug & Play Token“. Das Team des Unternehmens entwickelt die webbasierte Benutzeroberfläche und eine Reihe sicherer Smart Contracts, aus denen die Benutzer auswählen können. Im 3. Quartal 2018 soll auch ein Service zur Automatisierung der Token-Token-Verteilung für Zahlungen in verschiedenen Kryptowährungen (zum Beispiel Waves, Ethereum, NEM, BlockCat) angeboten werden.

Die AlfaToken Plattform soll erhöhte Sicherheit bieten und das in einer Zeit, in der Computer Hacking weit verbreitet ist. Grund für diese erhöhte Sicherheit sollen vor allemdie Ethereum Smart-Verträge des Unternehmens sein, welche mit der fortschrittlichsten Version der Programmiersprache Solidity erstellt werden. Die Ausführung von Verträgen auf der Plattform erfordert ALFA-Validierungs-Tokens, die auch für den Zugriff (Bezahlung) des AlfaToken-Dienstes verwendet werden. Das Unternehmen plant Flatrates für die Erstellung von Smart Contracts auf der Plattform einzurichten.

Übertragbare ERC-20-konforme digitale ALFA-Token unterstützen die AlfaToken-Plattform und dienen nicht nur zur Erstellung und Verwaltung des Smart-Vertragsprozesses, sondern auch zur Validierung von Benutzerinteraktionen, die es ihnen ermöglichen andere Smart-Produkte zu kaufen, auszuführen oder zu tauschen. In den Worten von AlfaToken-Gründer und CEO Denis Farnosov: „Die Benutzer haben die Möglichkeit intelligente Verträge über mehrere Blockchains, wie Bitcoin, Blockcat, NEM und Waves mit der AlfaToken-Plattform zu integrieren. Wir sind davon überzeugt, dass der Service an dem wir aktuell sehr hart arbeiten einzigartig ist und wir hoffen zudem, dass die ICO (die wir mit Unterstützung von ICOBox durchführen werden) uns hilft die Produktentwicklung abzuschließen und uns mit der ultimativen Gemeinschaft unserer Nutzer und Unterstützer zu verbinden.“

Dieses Projekt hat reales Potenzial„, kommentiert Nick Evdokimov, Mitbegründer von ICOBox. „Es ist großartig zu sehen, dass AlfaToken neuen Unternehmern die Möglichkeit bietet, ihre Unternehmen zu entwickeln und aufzubauen, ohne Software-Engineering-Fähigkeiten zu benötigen. Wir freuen uns AlfaToken bei ihrem aufregenden Unterfangen zu unterstützen und erwarten, dass der Markt unsere Begeisterung für ihren Service teilen wird. “

Die öffentliche ICO beginnt am 22. Januar 2018 und läuft bis zum 22. April 2018 oder bis die Token ausverkauft sind. Insgesamt werden 3,5 Millionen ALFA-Tokens erstellt, wobei 70% für die ICO reserviert sind. Der Grundpreis beträgt 1 ETH für 500 ALFA-Token. Zukünftig können und sollen ALFA-Token auf Kryptowährungsbörsen gelistet werden.

Videoquelle: YouTube / AlfaToken Platform

Teile des AlfaToken Teams

AlfaToken wurde im Jahr 2017 von CEO Denis Farnosov, Andrew Ivaschin, Rafael Melik-Ovsepyan und Albert Ibragimov gegründet.

Denis Farnosov ist ein Unternehmer mit über 10 Jahren Erfahrung in Hightech (Myrealtoken, BIGROI Investment Company, BIGROI Progamming Academy www.bigroi.by). Mit einem Master-Abschluss in Betriebswirtschaft und Wirtschaftswissenschaften absolvierte Denis cum laude an der Fakultät für Internationale Beziehungen der Belarussischen Staatlichen Universität. Er spricht fließend zwei Fremdsprachen (Englisch, Französisch). Interessensgebiete: Blockchain und Finanzmärkte.

Andrew Ivaschin ist AlfaToken Business Development Director. Als erfolgreicher Unternehmer hat Andrew sieben Jahre Managementerfahrung in internationalen Unternehmen. Er hat einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaften und spricht fließend Englisch. Interessengebiete: Projektmanagement, Blockchain.

Rafael Melik-Ovsepyan ist Chief Technical Officer von AlfaToken. Er arbeitete für große russische und internationale Unternehmen (Rambler, Red Square, Iricom, FreshTunes) und ist Experte für IT-Management, IT-Strategieentwicklung und -implementierung sowie IT-Budgetplanung und -optimierung. Rafael hat einen Master-Abschluss in Wirtschaftswissenschaften von der Russischen Präsidenten-Akademie für Nationalökonomie und öffentliche Verwaltung. Er absolvierte auch die National Research University of Electronic Technology als Software-Ingenieur.

Albert Ibragimov ist ein führender Blockchain-Entwickler. Als Full-Stack-Entwickler ist er Teamleiter mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in großen internationalen Unternehmen (Norilsk Nickel, Kaspersky Lab usw.).

Für weitere Informationen über AlfaToken, besuchen Sie: alfatoken.com

 

In Kooperation mit icobox.io, Original Quelle: alfatoken.com

 

Disclaimer / Warnung:

Die Beteiligung an einem ICO (Initial Coin Offering) birgt naturgemäß ein sehr hohes Verlustrisiko für dein eingesetztes Kapital. Daher solltest du sogar im schlimmsten Fall (Worst Case), einen Totalverlust einkalkulieren. Es ist daher mehr als Ratsam, nur solche finanziellen Mittel einzusetzen, deren teilweisen oder vollständigen Verlust – ohne Probleme – verkraftet werden kann. Des Weiteren empfehlen wir, sich vor dem Kauf oder der Beteiligung an einem ICO sehr genau zu informieren und sich auch über die Risiken im Klaren zu sein.

Veröffentlicht am: 24.01.2018